Zusammenfassung
Kontext
Die wichtigsten Schadstoffe

Definition

KONTEXT

Die Luftqualität in den meisten Städten hat sich während der letzten Dekaden deutlich verbessert. Dank lokalen, nationalen und Europäischen Initiativen ist die sichtbare und wahrnehmbare Luftverschmutzung (Rauch, Dunst, Smog) in vielen Städten verschwunden. Nur noch gelegentlich ist die Luftqualität eine unmittelbare Bedrohung: während eines Störfalles der Industrie oder bei Schadstoffepisoden. Allerdings beeinflusst die Luftqualität immer noch die Gesundheit der Bevölkerung. In vielen Europäischen Städten ist die Luftqualität auf der Tagesordnung und wird daher rund um die Uhr gemessen. In den meisten Städten spielt die industrielle Luftverschmutzung keine nennenswerte Rolle mehr. Die verkehrsbedingte Luftverschmutzung ist daher ein Problem in vielen Städten.



DIE WICHTIGSTEN SCHADSTOFFE

Probleme wie der Treibhauseffekt, saurer Regen und die Zerstörung der Ozonschicht sind allgemein bekannt, werden aber oft als eher weit entfernt von unserem täglichen Leben wahrgenommen. Eine direktere Sorge für die Bürger, Gesundheitsexperten und Politiker ist die Verbindung von Luftqualität und Gesundheit. Der größte Teil unsere Aktivitäten ist in den Städten konzentriert, wo nahezu 80% der Bevölkerung lebt. In Städten führen Verkehrsadern oft durch Wohngebiete, sodass der Verkehr die dominierende Quelle für die Luftverschmutzung ist. Obwohl zwischen Industrie- und Wohngebieten meist ausreichend Abstand besteht, trägt der Transport der industriellen Luftschadstoffe entweder direkt oder indirekt als Hintergrundbelastung zur schlechten Luftqualität bei.

Luftverschmutzung verursacht Gesundheits und Umweltprobleme.Typische Luftschadstoffe, die eine direkte Belastung darstellen, sind unten aufgeführt. Emissionen von Treibhausgasen sind nicht das Thema dieser Webseiten, obwohl sie oft durch dieselben Mechanismen verursacht werden. (Mehr Informationen zu Treibhausgasen).


Partikel (PM10/2,5)

Die Partikel in der Luft variieren deutlich was ihre chemische Zusammensetzung, die Quellen und die Partikelgrößen angeht. PM10 Partikel (der Anteil der Partikel in der Luft mit sehr geringer Größe (<10µm)) und PM2,5 Partikel (<2,5µm) sind hier von besonderer Bedeutung, da sie klein genug sind, um tief in die Lunge einzudringen und so ein potentielles Gesundheitsrisiko darstellen. Größere Partikel werden nicht direkt eingeatmet, sie werden durch Sedimentation aus der Luft entfernt. Die bedeutendste Quelle der in der Luft enthaltenen PM10- und PM2,5 Partikel in Europäischen Städten ist der Straßenverkehr, speziell die Dieselfahrzeuge. Die Grenzwerte sind in Europäischen Städten sehr oft überschritten.


Stickstoffoxide (NOx)

NOx ist ein Begriff der eine Mischung von Stickstoffmonoxid (NO) und Stickstoffdioxid (NO2) beschreibt. Es sind anorganische Gase, die aus Stickstoff und dem in der Luft enthaltenen Sauerstoff entstehen. NO entsteht in größeren Mengen als NO2, NO oxidiert dann zu NO2 in der Atmosphäre. NO2 verursacht Beeinträchtigungen des Bronchialsystems. Stickoxide erreichen häufig oder überschreiten gelegentlich die Luftqualitätsgrenzwerte in Europäischen Städten. NOx entsteht durch die Verbrennung von fossilen Energieträgern, z.B. im Verkehr, bei industriellen Prozessen und bei der Stromerzeugung.


Ozon (O3)

Im Gegensatz zu anderen Luftschadstoffen wird bodennahes Ozon (O3) nicht direkt in die Atmosphäre emittiert, sondern ist ein sekundärer Schadstoff der durch die Reaktion von Stickstoffdioxid (NO2), Kohlenwasserstoffen und Sonneneinstrahlung entsteht. Die Ozonkonzentrationen in Städten (wo große Mengen NO vom Straßenverkehr emittiert werden) ist geringer als in ländlichen Gebieten. Die Sonneneinstrahlung liefert die Energie für die Ozonerzeugung, daher sind hohe Ozonkonzentrationen in der Regel während heißem, sonnigen Sommerwetter zu beobachten.


Kohlenwasserstoffe (HC) und flüchtige organische Komponenten (VOC)

Kohlenwasserstoffe (HC) gehören zu einer größeren Gruppe von Stoffen, die als flüchtige organische Komponenten bezeichnet werden (VOC). HC besteht nur aus Wasserstoff und Kohlenstoff, während VOC auch andere Elemente beinhalten können. Sie entstehen bei der unvollständigen Verbrennung von Kraftstoffen, aber auch durch deren Verdunstung. Die Gruppe der HC und VOC besteht aus mehreren hundert verschiedener Stoffe, die die unterschiedlichsten Eigenschaften haben. Einige, z.B. Benzol, sind Krebserzeugend, einige sind toxisch, andere haben keinen Einfluss auf die Gesundheit.


Schwefeldioxid (SO2)

Fossile Brennstoffe beinhalten Spuren von Schwefel, SO2 entsteht durch deren Verbrennung. Der größte Teil des SO2 wird von Kraftwerken in die Atmosphäre emittiert, der Beitrag des Verkehrs ist gering (mit der Ausnahme des Schiffsverkehrs). SO2 kann die Gesundheit durch die Einwirkung auf das Bronchialsystem beeinflussen. Schweflige Säure ist der Hauptbestandteil des sauren Regens und entsteht aus SO2 durch chemische Reaktionen in der Atmosphäre. Ammoniumsulfat Partikel stellen den größten Anteil an sekundären Partikeln in der Atmosphäre.


Kohlenmonoxid (CO)

CO ist ein geruchloses, farb- und geschmackloses Gas, das bei der unvollständigen Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Stoffen, einschließlich der Kraftstoffe des Verkehrs, entsteht. CO ist toxisch, reagiert mit dem Hämoglobin des Blutes und reduziert die Fähigkeit des Sauerstofftransportes im Blut. Auch in stark belasteten Bereichen einer Stadt werden die Schadstoffgrenzwerte in der Regel nicht überschritten.



    © copyright CITEAIR 2007 FacebookTwitter | rss feed | Beitreten | Kontakt | Sitemap | Copyright & Haftungsausschluss