Zusammenfassung
Partikel (PM10, PM2.5) und Ruß
Stickstoffdioxid (NO2)
Ozon (O3)
Flüchtige Organische Komponenten (VOCs)
Schwefeldioxid (SO2)
Kohlenmonoxid (CO)
Blei und Schwermetalle
Giftige organische Mikroschadstoffe

Luftverschutzung von Hausbrand und Industrie als Kohle und Holz zum heizen üblich war.
Gesundheitseffekte

Schlechte Luftqualität kann Ihre Gesundheit beinträchtigen. Weiter unten finden Sie eine Liste der wichtigsten Luftschadstoffe und deren möglichen Auswirkungen auf die Gesundheit. Zur Beurteilung der gesundheitlichen Auswirkungen der Luftqualität sollte man die Gesamtbelastung betrachten. Das beinhaltet auch die Belastung in Innenräumen (Wohnung, Auto). Diese Webseiten behandeln nur die Belastungen im Freien.




PARTIKEL (PM10, PM2,5) UND RUß
Kleine Partikel können in die Lunge eindringen, wo sie Entzündungen und eine Verschlechterung des Zustands von Personen mit Herz- und Lungenkrankheiten hervorrufen können. Darüber hinaus können Partikel Anlagerungen von krebserzeugenden Stoffen in die Lunge transportieren.


STICKSTOFFDIOXID (NO2)
Stickstoffdioxid kann zu Irritationen der Lunge und zu einer erhöhten Anfälligkeit für Infektionen wie z.B. Grippe führen. Die dauerhafte Aussetzung mit höheren Konzentrationen als sie üblicherweise in der Atemluft vorkommen, kann zu einem erhöhten Auftreten von akuten Atemwegserkrankungen bei Kindern führen.


OZON (O3)
Ozon führt zu Irritationen der Atemwege und steigert die Symptome von Personen, die - an Asthma und anderen Lungenkrankheiten leiden.


FLÜCHTIGE ORGANISCHE SCHADSTOFFE (VOC) Z.B. BENZOL
Mögliche chronische Gesundheitseffekte umfassen Krebs, Störungen des Zentralen Nervensystems, Leber- und Nierenschäden, Störung der Fortpflanzung und Geburtsdefekte.


SCHWEFELDIOXID ( SO2)
Auch geringe Konzentrationen können die Lungenfunktion reduzieren und Asthma hervorrufen. Höhere Konzentrationen können Engegefühle in der Brust und Husten auslösen, und zu einer Verschlechterung der Lungenfunktion von Asthmatikern führen, so dass medizinische Hilfe nötig wird. Schwefeldioxid ist schädlicher, wenn die Konzentration von Partikeln und anderen Luftschadstoffen hoch ist.


KOHLENMONOXID (CO)
Dieses Gas verhindert den normalen Transport von Sauerstoff im Blut. Das kann zu einer erheblichen Reduzierung der Sauerstoffversorgung des Herzens führen, besonders bei Personen mit Herzkrankheiten.


BLEI UND SCHWERMETALLE
Sogar geringe Mengen von Blei können gefährlich sein, besonders bei Säuglingen und Kindern. Darüber hinaus kann mit der Muttermilch aufgenommenes Blei das ungeborene Leben schädigen. Blei wird auch mit einer verschlechterten mentalen Funktion, visuell-motorischen Leistungsfähigkeit, neurologischen Schäden bei Kindern, Gedächtnisstörungen - und Aufmerksamkeitsdefizite in Verbindung gebracht.


TOXISCHE ORGANISCHE MIKROSCHADSTOFFE
(TOMPs) entstehen bei der unvollständigen Verbrennung von Treibstoffen oder Abfall. Sie umfassen einen komplexen Bereich von Chemikalien, von denen einige, obwohl in sehr kleinen Mengen emittiert, hoch toxisch und krebserzeugend sind. Komponenten in dieser Gruppe sind unter anderem PAK (Poly Aromatische Kohlenwasserstoffe), PCBs (Polychlorierte Biphenyle), Dioxine etc. Diese Stoffe können eine Vielzahl von Wirkungen wie Krebs, einer Anfälligkeit zu Störungen des Nervensystems und Einfluss auf die Entwicklung von Kindern haben. Für diese Stoffe gibt es keine Grenzwerte, bereits kleinste Dosen können Schäden verursachen.


    © copyright CITEAIR 2007 FacebookTwitter | rss feed | Beitreten | Kontakt | Sitemap | Copyright & Haftungsausschluss